Rüdiger Schulz-Wendtland

1

Jahrgang 1955
2

Abitur (1974, Heidelberg)
3

Bundeswehr (1974-1978)
4

Studium der Humanmedizin in Heidelberg. Approbation und Promotion (1978-1984)
5

Ass.-Arzt Universitätsklinika Heidelberg (1984-1987) und Freiburg (1987-1992)
6

Arzt für Radiologie (1990), Arzt für Strahlentherapie (1991)
7

Seit 1992 Abteilung Gynäkologische Radiologie Universitätsklinikum Erlangen (seit 1994 Leiter)
8

Habilitation (1993)
9

C3-Professur („gynäkologische Radiologie“: 1999)
10

Begründung der Fortbildungsreihe „Internationaler Fortbildungskurs: Moderne Mammadiagnostik“ (1995)
11

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Senologie (2012-2018)
12

Wissenschaftliche Leitung der Fortbildungsreihe „Internationaler Fortbildungskurs: Moderne Mammadiagnostik“ (1995-2021)